Seite 4

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Alle Teile werden nun sortiert in die Reinigungskörbchen gelegt.

 

Der Anker und die Unruh werden später gereinigt, da sie nicht im Ultraschall gereinigt werden dürfen. Die Ankersteine und der Hebelstein der Unruh werden mit Schellack befestigt. Dies ist ein Klebstoff, der nur unter Hitze verarbeitet werden kann. Da die Reinigungsflüssigkeit im Ultraschall erwärmt wird, könnte der Schellack weich werden und die Steine sich lösen und verschieben.

 

Alles andere wird nun einschließlich Ultraschall gereinigt.

 

Das Gehäuse, die Drücker und die Krone werden in der Zwischenzeit ebenfalls gereinigt. Die Krone und die Drücker werden nur in klarem Wasser behandelt, um die Dichtungen nicht zu beschädigen.

 

Und anschließend werden sie getrocknet.

 

Danach werden alle Dichtungen gefettet und wieder eingesetzt. Auch die Drücker werden wieder eingebaut. 

 

Die Zugfeder wird nur mit einem Stück Ledertuch gereinigt.

 

Mittlerweile ist der erste Reinigungsgang abgeschlossen. Der vertrocknete Schmierstoff ist vollständig verschwunden.

 

Der Anker und die Unruh werden als zweites ohne Ultraschall gereinigt.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10